Buenos Aires Buenos Aires, dessen Ballungsraum etwa 12 Mio. Einwohner umfasst, ist als politische Hauptstadt und wirtschaftliches Zentrum die wichtigste Stadt Argentiniens. Sie ist Zentrum eines der grössten Ballungsräume auf dem amerikanischen Kontinent und wird als eines seiner grössten Kulturzentren angesehen, in dem unter anderem der Tango seinen Ursprung hat. Jede Jahreszeit ist die richtige, um die Stadt zu besuchen. In Buenos Aires ist das ganze Jahr Hauptsaison. Hier konzentriert sich auch etwa ein Drittel der Einwohner des Landes. Die Einwohner von Buenos Aires nennt man «Porteños».
Trelew (Península Valdés) Trelew ist eine Stadt im Nordosten der Provinz Chubut. Die Stadt liegt im Tal des Río Chubut, 25 km westlich der Atlantikküste. Sie gilt als Versorgungszentrum für die gesamte Region. Trelews Flughafen ist ausserdem ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt im zentralen Patagonien. Am dichtesten und artenreichsten konzentriert ist die patagonische Meeresfauna (Seelöwen, Seeelefanten, Südkaper, Toninas, Orcas usw.) auf dem mittleren, in der Provinz Chubut liegenden Küstenabschnitt, insbesondere um die Península Valdés.
El Calafate El Calafate ist Hauptstadt des Departamento Lago Argentino in der Provincia Santa Cruz und Zentrum resp. Ausgangspunkt des Tourismus für den Nationalpark Los Glaciares am Fuss der Anden. Der Nationalpark besteht neben einigen kleineren Gletschern im Wesentlichen aus den drei grossen Gletschern Perito Moreno- Gletscher, Upsala-Gletscher und Viedma- Gletscher. Diese münden in zwei Seen, dem Lago Argentino und dem Lago Viedma, die jedoch nur teilweise innerhalb des Nati- onalparks liegen. Angrenzend befindet sich der Nationalpark Torres del Paine auf chilenischer Seite. Im Nordteil des Parks bei El Chaltén befinden sich die Granitberge Cerro Fitz Roy und Cerro Torre, welche für Bergsteiger und Trekking- Touristen von grossem Interesse sind.
Bariloche Die Stadt San Carlos de Bariloche liegt im Herzen des Parque Nacional Nahuel Huapi am Südufer des gleichnamigen Sees und am Fusse der Anden. Sie ist von weiteren Seen (Lago Gutiérrez, Lago Mascardi) und den Bergen Cerro Otto, Cerro Catedral, Cerro López umgeben. In den umliegenden beiden Nationalparks Nahuel Huapi und Lanín verstecken sich über 50 Seen und Lagunen, die durch Wasserläufe mit einer Länge von mehreren Tausend Kilometern Länge verbunden sind. Bariloche empfängt praktisch das ganze Jahr über Touristen. Im Sommer kommen Extremsportler (Kayakfahrer, Gleitschirmflieger, Bergsteiger etc.), Forellen-Angler, Wanderer und Badegäste. Im Winter zieht das Wintersportzentrum Cerro Catedral - eines der grössten und bedeutendsten Südamerikas - Skifahrer und Snowboarder an.
Córdoba Córdoba ist mit über 1,3 Mio. Einwohnern die zweitgrösste Stadt Argentiniens. Sie liegt etwas nördlich des geografischen Zentrums des Landes und ist Hauptstadt der Provinz Córdoba. Sie ist die grösste Stadt der Región Centro sowie industrielles und kulturelles Zentrum Zentralargentiniens mit einer der bedeutendsten Universitäten des Landes, der 1613 gegründeten Universidad Nacional de Córdoba. Es ist zugleich die älteste Argentiniens. Die Sehenswürdigkeiten der Stadt sind hauptsächlich gut erhaltene Bauten aus der Kolonialzeit im Zentrum, es gibt aber auch eine grosse Anzahl von Museen. Im Jahr 2006 trug die Stadt den Titel der Kulturhauptstadt Amerikas. Villa Carlos Paz ist der grösste Ferienort in der Provinz Córdoba und ist eine im Sommer wie auch Winter sehr attraktive Destination (Theater- und Varietéshows, Baden, Wandern, Kajak fahren, Segeln, Gleitschirmfliegen, Freizeitparks, Casinos, Diskotheken, Konzerte und Festivals). Villa General Belgrano, eine Kleinstadt in einem Tal in den Sierras de Córdoba, liegt in einer natürlichen Landschaft rund 90 km südlich von Córdoba. Sie wird vornehmlich von Nachkommen deutscher, Schweizer und norditalienischer Einwanderer bewohnt. Sein besonderer architektonischer Stil (alpin - mitteleuropäisch) gilt als äusserst attraktiv. National wie auch international bekannt ist es auch wegen dem Oktoberfest, dem Fest der Wiener Torten und dem Schokoladenfest.
Rundreise
Cataratas del Iguazú Die Cataratas del Iguazú befinden sind an der Grenze zwischen Argentinien und Brasilien. Paraguay grenzt von Westen her an den Parque Nacional Iguazú. Der Grossteil der Fälle liegt auf argentinischem Staatsgebiet. Die Cataratas del Iguazú sind eine von dichtestem subtropischem Urwald eingefasste Kaskadenfront, die sich - von Regenbogen beleuchtet, bunten Schmetterlingen umflattert und vom eigenen Echo betäubt - in eine 70 m tiefe Schlucht stürzen. Sie sind die grössten (im Sinne von die breitesten) Wasserfälle der Welt (die Victoriafälle sind höher, aber schmaler; allerdings ist ihre Absturzkante ununterbrochen). Die Cataratas del Iguazú leiten ihren Plural aus 275 Wasserfällen ab, die sich, den blitzenden Falten eines Vorhangs gleich, über die Sturzkante ergiessen. Der 2,7 km breite Basaltriegel (fast dreimal so gross wie die Niagarafälle), der den Fluss hier halbmondförmig in den Abgrund schickt, lässt im Mittel 1'700 m³/s, nach längeren Niederschlägen bis zu 7'000 m³/s, in zwei Stufen über seine gezackten Ränder rollen.
Flughafentaxe bei Ankunft am Flughafen Ezeiza in Buenos Aires Nationale Abflugtaxen Obligatorische Annullierungskosten- und Reiseversicherung Mittag- und Abendessen (ausser die im Reiseprogramm spezifisch erwähnten und im           Preis der Pauschalreise inbegriffenen Mahlzeiten, jedoch ohne Getränke) Nationalparktaxen Fakultative Ausflüge, Besichtigungen und Aktivitäten Minibar, Telefongespräche, Internet, Pay-TV, Kleiderwäsche sowie alle weiteren vom           Konsumenten bezogenen und nicht erwähnten Leistungen in den Unterkünften. Taxis Persönliche Auslagen Trinkgelder
Preis CHF 8’000.-- (Einzelzimmerzuschlag CHF 1’500.--) statt CHF 8’900.-- Im Preis nicht inbegriffen sind:
4. - 25. Oktober 2009   /   Anmeldeschluss: 31. Juli 2009
April 2018  /  Anmeldeschluss: 31. Dezember 2017
Argentinaenvivo Home Home Reiseprogramme Reiseprogramme Spezifisch Spezifisch Informationen Informationen Guestbook Guestbook AVRB AVRB Kontakt Kontakt Links Links Home Home Reiseprogramme Reiseprogramme Spezifisch Spezifisch Informationen Informationen Guestbook Guestbook AVRB AVRB Kontakt Kontakt Links Links